Marsa Shagra Bericht

√Ągypten‚Äď Marsa Shagra – Mai 2024
(Bericht von Petra Scherm (Charly Tauchsafari-Team)

Marsa Shagra.6
Marsa Shagra.3
Marsa Shagra

Hier ein kleiner Bericht von meinem Kurzaufenthalt im Marsa Shagra:
(Nat√ľrlich kann dies nur meine pers√∂nlichen Eindr√ľcke wiedergeben)

Allgemeine Informationen

Vom Airport Marsa Alam hat der Transfer ins Marsa Shagra nur ca. 30 Minuten gedauert.
(Ein sehr guter Transferservice, der uns später auch, direkt vor unser Tauchsafarischiff, nach Port Ghalib gefahren hat)

Das Taucherhotel Marsa Shagra ist eine sehr weitläufige und ruhige Anlage.
Obwohl es zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes fast ausgebucht war, herrschte hier ab 21 Uhr absolute Ruhe.
(Alle hatten wohl die Priorit√§t auf Tauchen und nicht auf n√§chtliche Party gelegt ūüėČ )
An der Cafeteria waren einige Plätze abends belegt und es gab ein paar Tauchergruppen, die noch in Tauchergespräche vertieft waren.
Zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes waren auffällig viele französische Tauchgruppen vor Ort. Hier wäre es vermutlich etwas schwer geworden, als Alleinreisende/r Anschluss zu finden.

(Wer hier Animation oder Party erleben will, ist nicht im richtigen Hotel.)

Die Rezeption war sowohl deutsch – als englisch-sprachig besetzt.
Hier befindet sich auch ein Bankautomat. (Kleiner Hinweis, bei Zahlungen vor Ort in Bar gibt es einen kleinen Rabatt, vor Ort anfragen/ansprechen!)

Das Restaurant hat einen sehr großen Buffetbereich und wir haben immer super leckeres Essen vorgefunden. Ebenso gibt es einen Pizza Ofen.
Der Innen- sowie der Au√üenbereich, welcher zum Restaurant dazugeh√∂rt, ist gro√üz√ľgig angelegt und bietet auch viele Schattenpl√§tze mit Blick aufs Meer.

WiFi ist kostenpflichtig im Marsa Shagra. Hier kann man sich verschiedene WiFi-Pakete an der Rezeption kaufen. (z.B. 10 Stunden f√ľr 5 ‚ā¨ / 1 Woche f√ľr 20 ‚ā¨)

Bungalows
Ich hatte einen Deluxe Bungalow relativ nah zum Restaurant und somit auch zur Tauchbasis. Dieser hatte eine angenehme Gr√∂√üe und 2 gem√ľtliche, getrennte Betten, sowie eine kleine Terrasse, mit bequemen Sitzm√∂glichkeiten, jedoch ohne Schatten!
Da die Anlange schon weitl√§ufig ist, sollte man hier evtl. darauf achten, sofern dies bei Buchung ber√ľcksichtigt werden kann.
Das gesamte Personal ist sehr aufmerksam und freundlich gewesen.

Strand
Es befinden sich direkt am Strand „nur“ ca. 8 Pl√§tze mit jeweils 2 Liegen und Schatten.
Des Weiteren gibt es auch noch einige Hängematten zum Chillen.
Der Zugang ins Meer ist jedoch nur im Tauch- / Schnorchler-Bereich m√∂glich, da an den anderen Pl√§tzen direkt das Saum Riff ist, welches ja nicht betreten werden sollte. Auch ist hier die „Ebbe“ oftmals sehr ausgepr√§gt, was einen direktern Zugang zum Schwimmen im Meer nicht m√∂glich macht.
Zum Chillen haben die meisten den Bereich vor der Cafeteria genutzt. Hier sind sowohl einige Liegen als auch Sitzsäcke vorhanden.

Im Moment werden 4 neue „Strand-Chalets“ gebaut. Diese haben sowohl eine eigene Terrasse mit bequemen Liegen und ungest√∂rtem Blick aufs Meer, als auch einen kleinen Wohnbereich und eigenes gro√ües Badezimmer. (Siehe Fotos, rechts) Aktuell haben wir noch keine Preislisten daf√ľr vorliegen.

Generell w√ľrde ich das Marsa Alam „nur“ Tauchern empfehlen.

Marsa Shagra-Massage
Marsa Shagra-Bawadi.2

Yoga
Direkt am Strand befindet sich eine „Yoga-Plattform“, wo schattig und mit direktem Blick aufs Meer Yogaeinheiten gemacht werden k√∂nnen.
Diese m√ľssen angemeldet und auch separat gezahlt werden. Eine Freundin hat dies getestet und war sehr begeistert von der Stunde!

Massagen
Ich hingegen hatte eine „Entspannungs-Relax-Massage“ getestet ūüėČ
und kann es nur empfehlen (Islam ist ein begnadeter Masseur!)

Bawadi
Ist ein „Beduinenzelt“ am Strand, welches mit einem arabischen Sitzbereich mit verschiedenen Tees, arabischem Kaffee und anderen Getr√§nken, Beduinen Dinner, sowie auch Shishas einen √§gyptischen Flair f√ľr den Sundowner verspricht. Es ist nicht direkt dem Marsa Shagra zugeh√∂rig und daher vor Ort separat zu zahlen.
(Zeit es zu testen hatte ich leider keine)

Marsa Shagra-Zelte - Massagebereich li
Marsa Shagra-Bawadi

Information zum Tauchen
(Hinweis: da ich nur kurz vor Ort war, hatte ich keine Tauchgänge vor Ort gemacht!)
Das Hausriff muss lt vielen Aussagen dort jedoch sehr schön & abwechslungsreich sein! Schildkröten, Delfine, Adlerrochen & Mantas werden hier u. a. auch häufiger gesichtet)

Tauchorganisation:
Check-in an der Tauchbasis ist jeweils um 8 Uhr!
Ab 9 Uhr gibt es dann ein Tauch Briefing und Check-TG

Direkt unterhalb der Tauchbasis befindet sich die „Taucherplattform“, wo die Tauchflaschen, Tauchequipment etc. gelagert werden.
Hier bereitet man sich f√ľr die Tauchg√§nge vor. Es gibt abschlie√übare F√§cher f√ľr das Equipment (evtl. selbst ein Schloss mitbringen, sonst muss man es sich an der Tauchbasis ausleihen)
Duschen & Umkleiden sind hier auch vorhanden.

Tauchpakete k√∂nnen vor Ort oder im Voraus gebucht werden (dies hat den Vorteil, dass keine „Touristensteuer“ hinzuberechnet wird)
Das Hausriff ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt und es k√∂nnen auch mit dem Zodiak „One-Way-Tauchg√§nge geplant werden.
Oder auch Tauchg√§nge an andere Riffe, z. B. nach Elphinstone (Diese z√§hlen jedoch nicht zu den „Hausriff-Tauchpaketen“ und m√ľssen separat gebucht & bezahlt werden.)

Neu ist ein Steg, der das Ein- & Aussteigen ins Zodiak erleichtert.

In unmittelbarer N√§he befindet sich auch die Cafeteria, wo es auch gen√ľgend schattige, gem√ľtliche Sitzm√∂glichkeiten gibt.
(Hier bekommt man sowohl die All Inkl. Getränke, als auch diverse andere und leckeren Kaffee),